Namibia kehrt mit 3 Afrikarekorden von der WM in Ritten zurück

Hauptseite schreiben Sie uns
Der Verband
Historie
Mitgliedsverbände
Vorstand
Regelwerk
Spielbetrieb
Sportliche Erfolge
Termine im Überblick
Meisterschaften
Jugend- und Juniorenmeister
Solo Meister
Doppelmeister
Mannschaft
Zielschießen
Afrikameisterschaften
Afrikacup
Weltmeisterschaft
Die Spieler
Nationalmannschaft
Damenabteilung
Statistik
Länderspiele H
Länderspiele D
Landesrekorde
Nationalspieler
Sonstiges
Pressearchiv
Sponsoren
Eisstock Links
Facebook Seite
Gästebuch
Projekt Eisstockbahn für Namibia
Nationalspieler
Nationalspieler


Günter Mattle nach dem 1. 60er in der
Verbandsgeschichte am 18.11.2006
Chris Schubert, einer der
Spieler aus der ersten Stunde,
.
Die Spieler Nande Kayala (li.) und
Magongo Iipinge während des
Freundschaftsspieles gegen Team Austria.


Bisher kamen bei den Herren in 76 Ländervergleichen insgesamt 18 Spieler zum Einsatz.

Die Damenmannschaft hat in ihren 26 Länderspielen bisher 6 Spielerinnen eingesetzt, die allesamt die namibische Nationalität besitzen. 2004 bestand die Mannschaft aus den Spielern Gerhard Mohlmann (Kapitän), Klaus Schubert, David Brown, Chris Schubert.

2005 wurden zum Afrikacup eingesetzt: Klaus Schubert (Kapitän), Günter Mattle, Chris Schubert, Björn Schubert, Udo Sentefol

2006: Klaus Schubert (Kapitän), Detlef Pfeifer, Nande Kayala, Magongo Iipinge

2007: Verteidigte die Mannschaft um Kapitän Klaus Schubert den Afrika Cup deutlich mit einem 22:0 Sieg gegen Kenia. Weiter spielten Günter Mattle, Detlef Pfeifer, Fritz Baumgartner und Wilhelm Enengl

2008: Zur 8. Weltmeisterschaft hatte die Eisstock Association of Namibia 6 Spieler und 5 Spielerinnen gemeldet. Die Herrenmanschaft bestand aus Klaus Schubert, Detlef Pfeifer, Fritz Baumgartner, Jessie Mweshipopya und Hardy Oppermann (Zielschießen). Die neugegründete Damenmannschaft die langjährigen Spielerinnen Beatrix Callard und Hannah Schmidt wurde ergänzt durch Corné Harmse, Theresa Duvenhagen und Natasha Cloete.

2009: Trat die Nationalmannschaft mit Detlef Pfeifer (C), Jessie Mweshipopya, Wolfgang Grensing und Jan Frederik Scharnowski an.

2012: Während der WM in Waldkraiburg kamen die Spieler Armin Komma und Matheus Nangolo bei den Herren und Anja Nolting bei den Damen zu ihren ersten Einsätzen im Nationalteam.

2013: Kam Ruth Suermann erstmals ins Damenteam und gewann mit der Mannschaft den Africa Cup.

2014: Startete der gebürtige Österreicher Bernhard Heidegger erstmals für das namibische Team. Bei den Damen stieß Deanne McLaughlin hinzu.

Berufungen Herren:
Rang
Spieler
Einsätze
1
Detlef Pfeifer
64
2
Jessie Mweshipopya
54
3
Klaus Schubert
47
4
Armin Komma
42
5
Chris Schubert
29
6
Gerhard Mohlmann
28
6
David Brown
28
8
Fritz Baumgartner
23
9
Donnovann Harmse
21
10
Bernhard Heidegger
18
11
Wolfgang Grensing
15
12
Matheus Nangolo
08
13
Günter Mattle
02
14
Björn Schubert
01
14
Udo Sentefol
01
14
Magongo Iipinge
01
14
Nande Kayala
01
14
Wilhelm Enengl
01
14
Jan Frederik Scharnowski
01
14
Johannes Stone
01

Berufungen Damen:
Rang
Spieler
Einsätze
1
C. Harmse
40
2
H. Schmid
36
3
B. Callard
26
4
N. Cloete
25
5
D. McLaughlin
14
5
A. Nolting
14
7
T. Duvenhage
7
8
R. Suermann
1
8
N. Stone
1
8
C. Beulker
1
8
M. Reichstein
1
8
S. Adler-Florin
1

This is the Official Icestocksport Association of Namibia Website
Copyright © IAN 2006-2016
by Webmaster:Detlef Pierre Pfeifer